Auf alten Pfaden

Serbien
17. - 26. Mai 2021

Diese Tour führt Sie zwischen Ost und West durch das Herz von Zentralserbien. Von einem Berg zum anderen, mit einer abwechslungsreichen, dynamischen und aufregenden Landschaft, die Ihnen während der zehn Tage dieser wilden Campingtour alle möglichen Eindrücke verschafft. Von tiefen, gelegentlich schlammigen Wäldern über wilde Canyons bis hin zu grünen Weiden, die von Nadelbaumwäldern umgeben sind und endlose Ausblicke bieten. Und das alles voller Geschichte, auf den Spuren mittelalterlicher Könige, von einer Festung oder Kloster zu anderen. Es gibt kein Land auf dem Balkan, das einen so aufregenden Kontrast aufweist wie Serbien, und diese Tour zeigt es sehr gut!

Was? Wie lange? Wie schwer? Wie viel?

Dauer - 10 Tage
Wilde Campingtour (Ihre Campingausrüstung)
Ungefähre Länge - 1000 km
Technische Schwierigkeit - mäßig
mindestens AT-Reifen empfohlen, optional MT Bereifung

Preis
1090 € pro Fahrzeug (unabhängig von der Anzahl der Fahrgäste)

Wo?

Start der Tour

Nachdem wir uns am ersten Tag der Tour gegen 11.00 Uhr an einem ausgewiesenen Treffpunkt südlich von Belgrad (der Hauptstadt Serbiens) versammelt haben, fahren wir gemeinsam in einem Konvoi in Richtung Valjevo Gebirge und legen die ersten 30 km auf einer asphaltierten Straße zurück. Bevor wir den Asphalt für unseren ersten Offroad Trail verlassen, werden wir Gelegenheit haben, aufzutanken und unsere Lebensmittelvorräte aufzufüllen, und dann beginnt unser großes overland Abenteuer mit der Besteigung des Valjevo Gebirges in Richtung Divčibare.

Zu Beginn unserer Reise folgen wir dem Hauptkamm des Valjevo Gebirges in südöstlicher Richtung und bewegen uns langsam über Ravna Gora und Rajac in Richtung Rudnik Berge. Unser erster Campingplatz wird in einem schönen, versteckten Flusstal in der Gegend von Ravna Gora liegen.

Weiter geht es...

Es wird nun zwei Tage dauern bis wir die Berge Rudnik und Gledićke überquert haben, oft über Straßen und Dörfer. Wir versuchen aber, uns dabei so gut wie möglich vom Asphalt fernzuhalten. Danach werden wir Jastrebac erreichen, den Berg mit dem größten Wald in Mittelserbien. Abhängig von den Wetterbedingungen können dort schlammige Passagen auftreten, so dass Sie gut beraten sind, zumindest leistungsfähige AT-Reifen (z.B. den BF Goodrich All-Terrain) aufgezogen zu haben. Jastrebac wird unser erstes großes Abenteuer sein. Eine Landschaft, die an außereuropäische Wildnis erinnert und ein erster Härtetest für uns alle sein wird. Natürlich werden wir auf dem Berg Jastrebac tief im Wald, auf einer Höhe von etwa 900 m, an einem wunderschönen Platz zelten.

Unsere Reise wird von Jastrebac aus in westlicher Richtung fortgesetzt, um unser Ziel Željin und Goč zu erreichen. Dort werden wir noch schönere und vielfältigere Wälder erleben, die so artenreich sind, dass Goč als Bildungszentrum für forstliche Studien ausgewählt wurde. Aber nicht nur die schönen Wälder, sondern auch die scharfen Grasrücken des Stolovi-Berges werden eine große Attraktion sein. Hier werden wir die seltene Gelegenheit haben große Herden von Wildpferden anzutreffen. In diesem Gebiet befinden sich auch einige bemerkenswerte mittelalterliche Festungen wie Koznik und Maglič, welche wir während unserer Reise selbstverständlich auch besuchen werden. Die nahegelegene Stadt Kraljevo bietet uns einen Versorgungs- und Tankstopp.

Das große Finale

Die Tourdynamik ist so fein abgestimmt, dass für die letzten Tage der Tour das Beste über bleibt. Und das Allerbeste ist sicherlich eine Fahrt über die Berge Čemerno und Golija, mit dem höchsten Gipfel der Tour (1833 m). Es ist nicht nur die Heimat hoher Gipfel, sondern auch eine dynamische Bergregion voller Wildtiere, verstreuter Bergdörfer mit Holzhäusern in traditioneller Architektur, mit wunderschönen wilde Lagerplätzen, Bergseen und auch mit vielen historischen Denkmälern (einige der bekanntesten Klöster Serbiens sind dort, wie das Kloster Studenica).

Die meisten Straßen, auf denen wir während der Tour fahren werden, sind Schotter- und Feldwege, die diese Bergdörfer miteinander verbinden. Auch Waldwege, die hauptsächlich für die Holznutzung benötigt werden nutzen wir. Wir werden aber auch oft auf kaum sichtbaren Wegen oder in völlig weglosem offenem Gelände fahren. Gelegentlich muss man mit längeren schlammigen Passagen rechnen. Die meisten von ihnen sind normalerweise auf AT-Reifen fahrbar, ohne dass man eine Winde benutzen muss. Bei regnerischem Wetter können sich einige Wege jedoch so stark verschlechtern, dass ein Festklemmen und anschließendes Bergen mit Winde erforderlich ist. Wir gehen keine unnötigen Risiken ein - an jedem Abschnitt des Weges können wir bei witterungsbedingter Verschlechterung einfachere bzw. sicherere Alternativen wählen. Denken Sie aber bitte auch daran, dass in vielen Fällen während der Fahrt durch Wälder erheblicher Kontakt mit der Vegetation bestehen kann, so dass Ihr Fahrzeug wahrscheinlich eine gewisse Anzahl von Kratzern abbekommt, es sei denn, Sie schützen es vorbeugend mit einer Silikonfolie oder einer anderen Art von Schutzoberfläche.

Die täglichen Strecken werden zwischen 70 und 120 km lang sein. Längeren Strecken fahren wir nur dann wenn es zwischendurch auf Teerstraße viel fährt. Der Endpunkt der Tour wird in der Nähe der Stadt Ivanjica liegen.

Unterkunft

Unsere Schlafplätze befinden sich immer tief in der Wildnis, manchmal an Gebirgsbächen für vollen Camping-Komfort, jedoch immer weit weg von jeglichen Anzeichen von Zivilisation. Wir werden reichlich Brennholz haben, so dass wir jeden Abend Lagerfeuer anzünden können, welche auch zum Grillen genutzt werden können. Wir werden versuchen, jeden Tag bis spätestens 17:00 Uhr auf unseren Übernachtungsplätzen anzukommen, damit Sie genügend Zeit haben, ihr kleines Nomadenlager einzurichten, sich auf die Nacht vorzubereiten und die schöne Umgebung in vollen Zügen zu genießen. Wir verlassen den Übernachtungsplatz in der Regel um 9:00 Uhr, so dass wir davor genügend Zeit für ein entspanntes Frühstück haben und auch die gesamte Ausrüstung stresslos packen können (je nach Gruppenwunsch können wir später oder früher aufbrechen).

Die Höhenlage der Campingplätze variiert von ca. 650 m bis 1600 m, was bedeutet, dass die Nächte recht frisch werden können, wobei die Temperaturen manchmal auch unter 10° C fallen können. Um nachts bequem zu schlafen, sollten Sie also warme Schlafsäcke haben!

Nachschub an Lebensmitteln ist während der Tour 2-3 mal möglich, da wir an einigen größeren Städten vorbeikommen. Wir empfehlen, ihr Fahrzeug mit einem hochwertigen Kompressor-Kühlschrank auszustatten, damit die Lebensmittel über mehrere Tage hinweg frisch bleiben.

Jeden Tag machen wir je nach Streckenverlauf zwischen 12:30 und 14:00 Uhr eine etwa 45 minütige Mittagspause, um eine Jause zu bereiten oder um uns die Beine zu vertreten.

Tour Anforderungen

Die Ausrüstung Ihres Fahrzeugs für Auf Alten Pfaden sollte Folgendes beinhalten

  • Mindestens AT Reifen, MT optional
  • eine kompakte Axt und eine Säge
  • 1 oder mehr kinetische Seile
  • CB Funk

Wir empfehlen auch

  • Eine Silikonschutzfolie über dem Lack wird dringend empfohlen, da fast alle Offroad Pfade in Serbien schmal sind und daher täglich mit der Vegetation in Kontakt kommen.
  • Winde (wir planen nicht auf den Pfaden steckenzubleiben, aber eine eigene Winde kann den Tourdurchlauf dramatisch erleichtern).

Was beeinhaltet der Tourpreis?

Tour Preis beinhaltet

  • unser Führer in seinem eigenen Fahrzeug und 10 Tage lang Reiseleitung
  • alle Kraftstoff- und sonstigen Ausgaben für das Führungsfahrzeug
  • persönliche Beratung vor und während der Tour
  • geeignete GPS Karten und Daten, die den Teilnehmern zur Verfügung gestellt werden können, wenn sie über kompatible Hardware verfügen

Tour Preis beinhaltet nicht

  • individuelle Kraftstoff- und Mautkosten
  • individuelle Ausgaben für Essen und Trinken
  • Kosten für die reparatur Arbeit bei Werkstatte (fals sie es benötigen)
  • individuelle Unterbringungskosten vor und nach der Tour (auf dem Weg nach Serbien und zurück)
  • andere individuelle Ausgaben

Was sollten Sie noch über die Tournee wissen?

Für diese Tour wird der Treffpunkt etwa 60 km südlich von Belgrad, der Hauptstadt Serbiens, an einer großen Tankstelle in der Nähe der Autobahn liegen. Von dort aus fahren wir in einem Konvoi zum Start unserer Offroad-Route im Valjevo-Gebirge (Sie erhalten detaillierte Zugangsanweisungen, Koordinaten und GPX/KML-Strecken von Ihrem Land zum Treffpunkt). Die letzten Details werden Ihnen 2-4 Wochen vor der Tour per Post zugesandt. Bitte vergewissern Sie sich vor Beginn der Tour, dass Sie im Besitz Ihrer Reiseversicherung sind. Wir erwarten von Ihnen, dass Sie mit einem Fahrzeug in gutem technischen Zustand ankommen, das 10 Tage lang in gutem Zustand sein kannoverlanding. Diese Tour erfordert durchschnittliche Offroad-Erfahrung und -Fähigkeiten, aber die Regenzeit auf dem Balkan (Mai) kann uns viel Schlamm und ernsthafte Herausforderungen auf einigen Trails bescheren (also denken Sie daran!). Während der Tour besteht die Möglichkeit, alle 200-250 km aufzutanken (Benzin, Diesel, Flüssiggas). Alle gängigen Kreditkarten (Visa, Master, Maestro usw.) funktionieren in Serbien (sowohl an Geldautomaten als auch zum Bezahlen von Waren), aber es ist ratsam, einen kleinen Betrag Bargeld für kleine Ausgaben in den Bergregionen dabei zu haben.

Bildergalerie aus dem Tourgebiet

Tour Buchungsformular

Wenn Sie weitere Fragen haben,
fragen Sie Ihren Führer!

Rechnung und Zahlungsanweisungen werden Ihnen nach Ausfüllen und Absenden dieses Anmeldeformulars per E-Mail zugesandt.